k

Atlas-Therapie

hb

Durch eine Atlas-Fehlstellung werden Nerven und Blutgefäße komprimiert, dadurch kann es zu einer Durchblutungsstörung des Gehirns kommen. Durch die Atlas-Korrektur können vielerlei Beschwerden behoben werden.

Indiziert bei:

- Kopfschmerzen/Migräne

- Tinnitus

- chronische Müdigkeit

- Schwindel

- Nacken- und Schulterschmerzen

- Schlaflosigkeit

- Depressionen

- Tennisellenbogen

- Karpaltunnelsyndrom

- Taubheitsgefühl an Armen und Händen